Name: Mark HaefnerEingetragen am 12.06.2012 um 20:59:50
Homepage: http://www.apartments-haefner.com
Hier bekommt man Informationen, die es auf dem Punkt bringen. Seit 40 Jahren schaufeln wir unser Geld in die Taschen von einigen wenigen Superreichen .. grüÃče aus Deutschlands bekanntester Kurstadt (Emnid)
 
 
Name: Ernst RoEingetragen am 01.06.2012 um 00:45:36
Homepage: -
Hallo,

tolle Seite! Sie treffen den Nagel wirklich auf den Kopf. Mir ist das mit der sinkenden Geld-Umlaufgeschwindigkeit erst vor Tagen aufgefallen, und ich habe mich gefragt WOHER das kommt und welche Konsequenzen das hat.

Aber wissen sie, was total interessant ist? Im annual report of the president (2012, S.3) wird genau darauf von den Wirtschaftsexperten hingewiesen:

"We can either settle for a country where a shrinking number of people do very well while a growing number of Americans barely get by, or we can restore an economy where everyone gets a fair shot, everyone does their fair share,
and everyone plays by the same set of rules."

Erstaunlich nicht?
 
 
Name: Peter MaxlimEingetragen am 27.03.2012 um 10:02:52
Homepage: -
Die Frage heute, 2012 ist: wie lange braucht die Gesellschaft um das pervertierte System des modernen Feudalismus zu ueberwinden, wenn die Beendigung der Leibeigenschaft und die Bauernbefreiung im Mittelalter 150 Jahre brauchte.
Haben wir heute so viel Zeit um die Wende zu schaffen und ein System des effektiven Wirtschaftens und der realen Freiheit zu gruenden ? Um diese grosse aber wichtige Aufgabe zu bewaeltigen benoetigt die Gesellschaft die Gruppe der PRESSE INHABER und JOURNALISTEN. Ohne diese gesellschaftliche Gruppe kann das jetzige unbefriedigende SYSTEM nicht durch ein besseres SYSTEM ersetzt werden.
Wie wir wissen, werden sich diejenigen, die sich auf Kosten vorhergehender Generationen bereichert haben, nicht kampflos ergeben. Sie werden mit allen Mitteln die Dominanz der Gesellschaft aufrechterhalten wollen. Im Interesse eines befriedigenden, gluecklicheren Lebens waere eine neue Ethik und Wirtschaftsordnung, die nach der Vernunft folgt, auesserst wichtig, denn wir leben nur einmal und nicht wie die kath. Kirche den DUMMEN vorgaukelte, ein zweites mal.
Was ein neues STSTEM benoetigt, sind aufgeklaerte, weise Menschen, doch wenn man liest wie viele Leute sich mit dem MEUDALISMUS auseinandersetzen bzw. diese Seiten gelesen haben, dann sind es zu wenige. Wir brauchen mehr, nicht nur Leser, auch Kaempfer, denn wenn wir im Grab liegen ist es zu spaet und unseren Kindern ist auch nicht geholfen. Die frusten dann im gleichen System der HABGIER DOMINANTEN und sie haben diesen zu folgen. Wollen wir das fuer ewig ? Peter.Maxlim@yahoo.com.sg 27.3.2012
 
 
Name: Thomas VoglEingetragen am 09.03.2012 um 11:31:23
Homepage: -
Hallo liebes Meudalismus-Team,

Ich liebe Meudalismus! Das musste ja mal gesagt werden ;)

Mach weiter so!

Herzliche Grüße,

T. Vogl

www.eltern-werden.net
 
 
Name: Rudolf GrollmischEingetragen am 20.11.2011 um 20:55:17
Homepage: -
Es war mir wieder ein Vergnügen, hier zu lesen. Danke
 
 


<< zurück   Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  weiter >>

Ins Gästebuch eintragen